07.05.2018

E.ON übernimmt Windenergie-Projektentwickler vortex energy, Kassel

E.ON Climate & Renewables GmbH hat zur Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie im Bereich der Windenergie die deutschen Aktivitäten der vortex energy Holding Aktiengesellschaft mit Sitz in Kassel übernommen. Vortex energy entwickelt, realisiert und betreibt Onshore-Windparks. Die aktuellen Projektpipelines haben ein Volumen von insgesamt 300 Megawatt. Eine weitere hohe Anzahl von Projekten befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium. Beide Gesellschaften verfolgen mit dem Merger den Zweck, ihre Aktivitäten beim Bau und der Betriebsführung deutscher Windparks optimal zu ergänzen und in Zukunft auszubauen.

Bette Westenberger Brink hat die vortex energy Holding AG anlässlich der Transaktion und ihres Vollzugs beraten. Die Transaktion steht insgesamt noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde.

Die Pressemitteilung von E.ON finden Sie hier.

 


Beteiligte Anwälte

Christian v. der Lühe, M.B.L.-HSGberät Unternehmen, Organe und Family Offices strategisch im Gesellschaftsrecht und Corporate Finance bei Strukturmaßnahmen, Transaktionen und zur Nachfolgereg...
mehr über Christian v. der Lühe, M.B.L.-HSG
Almut Diederichsenberät bei Unternehmenstransaktionen, der Gestaltung von Unternehmensnachfolge und im gewerblichen Rechtsschutz sowie im Kartellrecht.
mehr über Almut Diederichsen
Raphaela Di Pratoberät im gesamten Wirtschaftsverwaltungsrecht und führt verwaltungsrechtliche Verfahren sowie Prozesse im Bank- und Leasingrecht.
mehr über Raphaela Di Prato
Ina Felderberät im Gesellschaftsrecht bei Unternehmensgründungen und M&A-Transaktionen
mehr über Ina Felder
Zurück zur Übersicht