International

BETTE WESTENBERGER BRINK führt Korrespondenz und Verhandlungen in allen gängigen Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Wir begleiten deutsche Unternehmen und Personen bei ihren Auslandsaktivitäten ebenso wie ausländische Unternehmen und Personen bei ihren Anliegen in Deutschland. Zu unserer Expertise gehören

  • die Gründung und Betreuung von Tochtergesellschaften und Niederlassungen in Deutschland
  • wirtschaftsrechtliche Beratung der operativen Tätigkeit ausländischer Unternehmen
  • Beratung bei grenzüberschreitenden M&A- und Immobilientransaktionen
  • Beratung beim Erwerb von (privater oder gewerblicher) ausländischen Immobilien
  • das internationale Factoring und die europäische Bankenregulierung
  • Kapitalmarktrecht und Finanzanlagen im Ausland
  • das grenzüberschreitende Steuerrecht und Erbrechtsangelegenheiten

Viele unserer Anwälte bewegen sich dabei insbesondere im angelsächsischen Rechtsraum. Enge Verbindungen haben wir zudem nach Frankreich. Unsere Ansprechpartner für diese Länder haben dort gelebt und während ihrer Tätigkeit ein Netzwerk internationaler Kanzleien aufgebaut. Die Zusammenarbeit mit ihnen ergänzt das länderspezifische rechtliche und interkulturelle Knowhow.

ThumbAlmut Diederichsen
Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung e.V.
Club de Affaires de la Hesse
Member of the Congress of Fellows of the Centre for International Legal Studies
mehr über Almut Diederichsen

ThumbRaphaela Di Prato
Maîtrise en Droit, Paris
Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung e.V.
Mitglied der Deutsch-Italienischen Juristenvereinigung e.V.
mehr über Raphaela Di Prato

 

Internationales Factoring

BETTE WESTENBERGER BRINK berät Factoring- und Finanzierungsinstitute aus Deutschland, der Europäischen Union und den USA bei ihrer grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeit. Unsere Anwälte arbeiten in Projekten zur Umsetzung wegweisender Ideen im gesamten Bereich Supply Chain Finance und beantworten fachspezifische Fragen im internationalen Factoring. Schwerpunkte hierbei sind:

  • Gestaltung von grenzüberschreitenden Factoring- und Finanzierungsverträgen
  • Rechtsgutachten zum Forderungsverkauf nach inländischem und ausländischem Recht
  • Beratung in- und ausländischer Institute zu bankaufsichtsrechtlichen und regulatorischen Anforderungen
  • Reverse Factoring, Exportfactoring und Importfactoring

Besondere Meilensteine beim Aufbau der Beratung im internationalen Factoring sind:

  • Entwicklung der rechtlichen Grundlagen und der Einführung des Factorings in Deutschland (seit 1962)
  • Mitwirkung an der UN-Konvention für die Abtretung von Forderungen im internationalen Handelsverkehr (New York 2001)
  • Mitwirkung am Gesetzgebungsleitfaden der UN-Handelsrechtsorganisation UNCITRAL zur Kreditsicherung (Wien 2007)
  • Entwicklung eines Model Law on Factoring für die International Factors Group (Brüssel 2014)

 

Ihre Ansprechpartner für dieses Rechtsgebiet

Almut Diederichsenberät bei Unternehmenstransaktionen, der Gestaltung von Unternehmensnachfolge und im gewerblichen Rechtsschutz sowie im Kartellrecht.
mehr über Almut Diederichsen
Faber-1Christian Faberberät im Bank-, Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht, Institute im Factoring und Bankaufsichtsrecht sowie Investoren und Unternehmen in Corporate Finance.
mehr über Christian Faber
Dr. Ulrich Brinkberät Institute im Internationalen Factoring und Steuerrecht sowie Unternehmen und Kommunen zu komplexen Beteiligungs- und Finanzierungsstrukturen.
mehr über Dr. Ulrich Brink
Raphaela Di Pratoberät im gesamten Wirtschaftsverwaltungsrecht und führt verwaltungsrechtliche Verfahren sowie Prozesse im Bank- und Leasingrecht.
mehr über Raphaela Di Prato