Neuigkeit –

25.1.2019

Bootshaus-Forum 2013 – "Arbeitsrechtliche Risiken im Mittelstand"

Zum wiederholten Male veranstaltete die auf Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsstrafrecht spezialisierte Mainzer Rechtsanwaltskanzlei Hoffmann & Partner (H&P) gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern BETTE WESTENBERGER BRINK (BWB), Förderer Keil & Partner (FKP) und den Rechtsanwälten Eisenbeis und Welkenbach eine Podiumsdiskussion für Unternehmer und Unternehmen.

In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto „Hätte ich das nur vorher gewusst“ und beschäftigte sich unter dem Titel „Mittelstand und arbeitsrechtliche Compliance“ mit ausgewählten Arbeitsrechtsfragen, strafrechtlichen Fragen, IT-Problemen sowie steuer- und insolvenzrechtlichen Fragestellungen.

Unter der Moderation von Rechtsanwalt Maier (FKP) diskutierten Rechtsanwältin Riveiro (H&P), Rechtsanwalt Dr. Ulrich Brink (BWB), Rechtsanwalt Eisenbeis und Rechtsanwalt Welkenbach sowie Rechtsanwalt Dr. Mildeberger (H&P) anhand ausgewählter Praxisfälle rechtliche Risiken, die insbesondere in Mittelstandbetrieben bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern auf der Tagesordnung stehen.

Im Anschluss an eine rege Diskussion hatten die Teilnehmer Gelegenheit zu Einzelgesprächen und gemeinsamem Austausch über Fachfragen.

Die Veranstaltung fand in angenehmer Atmosphäre im „Bootshaus“ des Sternekochs Buchholz statt.

Anmeldung

Jetzt kostenlos anmelden

Download Veranstaltungsflyer
Download Veranstaltungsflyer

BETEILIGTE ANWÄLTE

Dr. Ulrich BrinkDr. Ulrich Brink

Rechtsanwalt, Senior Counsel,
Fachanwalt für Steuerrecht

Icon Arrow

Kompetenzen

Der Artikel ist keinem Kompetenzfeld zugeordnet.