Referenz –

28.1.2019

E.ON übernimmt Windenergie-Projektentwickler Vortex Energy, Kassel

E.ON Climate & Renewables GmbH hat zur Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie im Bereich der Windenergie die deutschen Aktivitäten der vortex energy Holding Aktiengesellschaft mit Sitz in Kassel übernommen. Vortex energy entwickelt, realisiert und betreibt Onshore-Windparks. Die aktuellen Projektpipelines haben ein Volumen von insgesamt 300 Megawatt. Eine weitere hohe Anzahl von Projekten befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium. Beide Gesellschaften verfolgen mit dem Merger den Zweck, ihre Aktivitäten beim Bau und der Betriebsführung deutscher Windparks optimal zu ergänzen und in Zukunft auszubauen.

Bette Westenberger Brink hat die vortex energy Holding AG anlässlich der Transaktion und ihres Vollzugs beraten. Die Transaktion steht insgesamt noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde.

Die Pressemitteilung von E.ON finden Sie hier.

Anmeldung

Jetzt kostenlos zum
Stammtisch anmelden

Download Veranstaltungsflyer
Download Veranstaltungsflyer

BETEILIGTE ANWÄLTE

Christian v. der Lühe, M.B.L.-HSGChristian v. der Lühe, M.B.L.-HSG

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht,
Fachanwalt für Arbeitsrecht,
Rechtsanwalt, Senior Counsel

Icon Arrow
Almut DiederichsenAlmut Diederichsen

Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht,
Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz,
Rechtsanwältin, Partnerin

Icon Arrow
Raphaela Di PratoRaphaela Di Prato

Fachanwältin für Verwaltungsrecht,
Rechtsanwältin, Partnerin, Maître en Droit

Icon Arrow

Kompetenzen